Jacques Offenbach (Eindhoven, 1980) bildender Künstler mit grafischem Hintergrund. Macht gesellschaftskritische Arbeiten, die von Objekten, Grafiken, Gemälden, Zeichnungen, Videos bis hin zu digitalen Arbeiten reichen. 
Begeistert sich für die Themen Identität und Ungerechtigkeit. Seine jüdischen Wurzeln haben einen großen Einfluss auf dieses Thema. Inspiriert von den Worten des Schriftstellers und Auschwitz-Überlebenden Elie Wiesel „Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass, sondern Gleichgültigkeit“ 

Dieses Zitat schwingt in meiner Arbeit mit, in der Bedeutung, die ich ihm gebe: Ein Satz wie 'nicht einmischen' löst bei mir aus, 'einfach machen'. Seien Sie nicht gleichgültig: Jeder kann etwas bewegen, egal wie groß oder klein. Stellen Sie ständig Fragen über die Welt um Sie herum. Wenn etwas an meine eigene Geschichte anknüpft, meine Geschichte – etwa Unterdrückung von Menschen, wenn jemandem die Identität genommen wird oder nicht dort sein darf – dann muss ich etwas damit anfangen. Ich habe das Bedürfnis, etwas zu sagen oder anzusprechen.